Wenn Sie die Titel unserer Produkte lesen, werden Sie sicherlich das 18 Karat Gelbgold, 18 Karat Weißgold und 18 Karat Roségold kennen gelernt haben.

Wenn Sie sich fragen, was die Abkürzung 18ct (18 Karat) bedeutet, finden Sie in diesem Abschnitt die Antwort! 

Da Edelmetalle zu weich sind, um rein verwendet zu werden, müssen sie in Legierungen gegossen werden. Je höher der Edelmetallgehalt, desto höher der Wert des Produktes - also sein Titel. Folglich gibt es verschiedene Reinheitsgrade von Gold, die durch das Verhältnis ihrer Legierungszusammensetzung bestimmt und nach einem Karat-System (nicht zu verwechseln mit dem Diamant-Karat-System) klassifiziert werden.

Der typische Reinheitsgrad von Gold variiert von 10 bis 24 Karat (reines Gold), wobei die Verwendung von Land zu Land sehr unterschiedlich ist.

Nachstehend sind einige der gebräuchlichsten Golddichten zusammen mit den Eigenschaften und dem Gehalt an reinem Gold aufgeführt:

- 24 Karat: In seiner reinsten Form besteht das Metall zu 100% aus Gold und praktisch ohne Legierungsmetalle. Reines Gold ist extrem weich und flexibel, weshalb es oft mit anderen Metallen, wie Kupfer und Silber, vermischt wird, um Schmuck zu schmieden.

- 22 Karat: Selbst bei diesem Reinheitsgrad von 91,7 % ist Gold immer noch zu weich für die Herstellung von Schmuck.

- 18 Karat: Es ist die gebräuchlichste Zusammensetzung in der Schmuckherstellung und besteht zu 75% aus Gold und 25% Legierungsmetallen. Die perfekte Kombination aus Reinheit, Stärke und Widerstandsfähigkeit.


Schließlich gibt es niedrigere Werte als 18ct, von denen wir generell abraten, da sie nicht sehr wertvoll sind, da der Legierungsgehalt im Verhältnis zum Gold hoch ist.  

Aufgrund seiner inhärenten Weichheit und Formbarkeit wird Gold beim Schmieden eines Schmuckstücks selten allein verwendet.
Stattdessen wird es mit anderen Edelmetallen gemischt, um mehr Härte und Haltbarkeit zu erreichen.
Wenn reines Gold mit diesen anderen Metallen kombiniert wird, nimmt es eine Vielzahl von reichen Schattierungen an, die wünschenswert geworden sind.


Obwohl Gold korrosionsbeständig ist, kann es bei häufigem Verschleiß stumpf oder schmutzig werden.
Die regelmässige Reinigung Ihres kostbaren Goldschmucks kann Ihnen helfen, den ursprünglichen Glanz wiederherzustellen und das Beste aus Ihrem Schmuckstück herauszuholen.
Darüber hinaus steht Ihnen unser kostenloser Reinigungsservice zur Verfügung.

18 KT GELBGOLD

Der beliebteste Edelmetallton, Gold, wird für die Herstellung der meisten hochwertigen Schmuckstücke auf dem heutigen Markt verwendet, insbesondere für Verlobungs- und Trauringe aus Gelbgold.
Seinen warmen und glänzenden Ton erhält es dank der Silber- und Kupferlegierungen, mit denen es gemischt wird. Innerhalb der Gelbgoldfamilie kann es einen deutlichen Unterschied in der Schattierung auf der Grundlage des Karatgewichts geben, z.B. wird ein Ring aus 18 Karat Gelbgold reicher und heller in der Farbe sein als ein Ring aus 10 Karat.

18 KT WEIßGOLD

Die beliebteste Wahl für Verlobungsringe.
Weißes Gold erhält seinen silbern schimmernden Farbton durch die Zugabe von Legierungsmetallen, darunter Palladium, Zink, Kupfer, Zinn und Mangan. Die höchste Qualität Weißgoldschmuck ist in der Regel 18ct, bestehend aus einer Mischung aus reinem Gelbgold und Palladium. In Infinity of London beschichten wir jedes unserer Stücke in Weißgold mit einer schützenden Rhodiumschicht, einer fast strahlend weißen Metallbeschichtung, die vergleichbar mit Platin aussieht. Das weiße Gold kann periodisch in Rhodium getaucht werden, um seinen ursprünglichen Glanz zu erhalten. 

18 KT PINK GOLD

Die romantischste Farbe, die ein Metall haben kann.
Roségoldschmuck erhält seine erstaunliche Farbe durch die Zugabe von Kupfer und Silber.
Je größer der Kupferanteil, desto dunkler wird die Farbe des Goldes.
Das häufigste 18K-Roségold besteht aus 25% Kupfer und 75% Gold.